Gastronomie
Tourismus
Events

Swiss Made: Diese Stars kochen am St. Moritz Gourmet Festival 2021

Benny Epstein – 08. Juli 2020
Die Organisatoren werfen bewusst ein Spotlight auf die grossartige Schweizer Gastronomieszene. 9 Tage, 10 Chefs, über 40 Genussevents.

«Mit der Schweizer Festival-Edition wollen wir in der aktuellen Situation ganz gezielt der Spitzengastronomie unseres Landes und den Produzenten sowie Anbietern fantastischer regionaler Produkte den Rücken stärken. Die internationale Ausstrahlung und die grossartige Plattform unseres Kultfestivals eignen sich dazu besonders gut. In einer einzigartigen Konstellation rücken wir die Vielfalt der Schweizer Spitzenküche – hier im Oberengadin konzentriert – in den Fokus für alle Feinschmecker aus nah und fern», sagt Martin Scherer, Präsident des Vereins St. Moritz Gourmet Festival. Das hochkarätige Line-up an Spitzenköchen garantiert ein einmalig vielfältiges kulinarisches Feuerwerk. Ihr Kommen zugesagt haben bereits zum jetzigen Zeitpunkt acht von gesamthaft zehn Gastköchen aus verschiedenen Kantonen bzw. Metropolen der Schweiz: Tanja Grandits, die renommierteste Schweizer Spitzenköchin aus dem Stucki in Basel (**Michelin, 19 GaultMillau), sowie die Spitzenköche Mitja Birlo aus dem 7132 Silver in Vals/GR (**Michelin, 18 GaultMillau), Andreas Caminada aus dem Schloss Schauenstein in Fürstenau/GR (***Michelin, 19 GaultMillau), Tobias Funke aus dem Incantare im Gasthaus zur Fernsicht in Heiden/AR (**Michelin, 18 GaultMillau), Stefan Heilemann aus dem Widder im gleichnamigen Hotel in Zürich (**Michelin, 18 GaultMillau), Christian Kuchler aus der Taverne zum Schäfli in Wigoltingen/TG (**Michelin, 18 GaultMillau), Patrick Mahler aus dem focus im Park Hotel Vitznau/LU (**Michelin, 18 GaultMillau) und Mattias Roock aus dem Locanda Barbarossa im Hotel Castello del Sole in Ascona/TI (*Michelin, 18 GaultMillau). Diesen bereits hochkarätigen Kreis werden noch zwei Schweizer Starchefs komplettieren, deren Namen demnächst bekanntgegeben werden. Insgesamt darf man sich wie gewohnt auf zehn Gastköche freuen. «Ich bin überwältigt von der raschen, positiven Resonanz auf meine Anfragen», schildert Festivalleiter Fabrizio Zanetti. «Wir alle freuen uns bereits riesig darauf, mit solch einer fantastischen Kollegin und ebenso grandiosen Kollegen eine unvergessliche Swiss Edition zu rocken. Es wird bestimmt eine tolle Erfahrung, gemeinsam Grossartiges ‹SWISS MADE› in der Küche zu kreieren, auf dass unsere Festivalgäste den Geschmack unserer Heimat, ihre kulinarische Vielfalt und die Qualität der Schweizer Produkte kennenlernen und geniessen können.» Programm und Tickets im Herbst
Während neun Tagen werden die Festivalgäste von zehn Schweizer Gastköchen und den Küchenchefs der Festival-Partnerhotels an über 40 verschiedenen Genussevents verwöhnt. Schauplätze dieser einmaligen Eventkultur in der märchenhaften Oberengadiner Winterwelt sind die zehn Festival-Partnerhotels, in denen zudem vom 29. Januar bis 6. Februar 2021 attraktive Festival-Komplettarrangements inklusive Übernachtungen angeboten werden. Das Detailprogramm wird im Herbst bekanntgegeben. Der Vorverkauf für die Eventtickets und Hotel-Specials startet Anfang November.