Gastronomie
Hotellerie
Tourismus
Events

Privileg Vertikale

Patricia Schöpfer – 06. März 2020
Gegen 200 Gastronomen und Privatkunden folgten am Montag in Zürich einer Einladung der Kellerei St. Georg zur Degustation hochklassiger Weine, Spirituosen und Lachs-Delikatessen von Dörig.

So historisch wie die Location, das Zunfthaus zur Waag am Münsterhof in Zürich, so antik präsentierte sich auch der Eventveranstalter: Die Kellerei St. Georg blickt auf eine langjährige Unternehmensgeschichte zurück. Daher sei laut Verkaufsleiter Stefano Buzzi das Ziel der Veranstaltung, das alteingesessene Luzerner Unternehmen mit der Einladung auch an Private einem breiteren Publikum bekannt zu machen. Zwölf namhafte Weinproduzenten wie Feliciano Gialdi, Castillo Perelada oder Hess aus dem Napa Valley zeigten sich den Genussmenschen. Speziell dabei: Viele Weingüter ermöglichten eine Vertikalverkostung. Wegen dem Coronavirus kam es kurzfristig zu gut 30 Absagen. Star des Abends: 
Grüner Veltliner Besonders aufgefallen sind die Weine vom Weingut Rabl, das im österreichischen Kamptal rund 75 Kilometer westlich von Wien zu Hause ist. Eine überdurchschnittlich gute Note bekam dabei sein Grüner Veltliner Loiserberg 2017. Er erhielt 2019 die Auszeichnung «Best Wine of the Year» von der IWSC in London und darf sich somit stolz als höchst dotierter Grüner Veltliner Österreichs bezeichnen. Genauso überzeugt hat der GV Ried Käferberg 2015. Er besticht durch seinen Körper und sein komplexes und würziges Aroma. Der grosse Wein (18 Punkte) passt hervorragend zu gebratenem Kalb und lässt sich noch mehrere Jahre lagern. Die nächste Möglichkeit für einen Anlass der Kellerei St. Georg bietet sich am 25. Mai 2020 im Hotel Montana in Luzern.