Events

Der Kanton Tessin geht an der Fête des Vignerons in die Offensive

Reto E. Wild – 25. Juli 2019
Noch bis zum 11. August bietet sich die Gelegenheit, die Fête des Vignerons in Vevey zu besuchen. Der Kanton Tessin präsentiert sich mit dem «Maison Ticino» im Grand Hôtel du Lac. Am 27. Juli wird am Winzerfest der Tessiner Kantonaltag gefeiert - mit entsprechenden Weinen und Essen.

In Vevey am Lac Léman findet mit der Fête des Vignerons ein Grossanlass statt, der zum immateriellen Unesco-Kulturerbe zählt und bekanntlich nur alle 20 Jahre über die Bühne geht. Die Kleinstadt ist in Festlaune, Dutzende von Bars, Restaurants und Essständen haben sich entlang der Seepromenade eingerichtet. Rund ein Dutzend «Caveaux» schenken lokale Weine aus. Und mittendrin steht die eigens fürs Fest aufgerichtete Arena, die mit ihren fünf Bühnen sowie der grössten jemals gebauten Leinwand ein visuelles und klangliches Erlebnis der Extraklasse verspricht. Diese Show hat allerdings ihren Preis: Der Eintritt kostet ab 80 bis über 300 Franken. Tessin benützt Show als Sprungbrett
Künstlerischer Leiter der Show ist der Tessiner Daniele Finzi Pasca, Herr eines Teams mit über 5000 Darstellerinnen, Statisten und Chorsingern, die tanzen, spielen und selbstverständlich singen. Diese aufwändige Veranstaltung, in der Romandie schlicht als «spectacle» bekannt, benützt Ticino Turismo als Bühne für eigene Marketingoffensiven. «Ich freue mich, dass es uns Tessinern übertragen wurde, die Seele des Kantons Waadt und der Schweiz auf dem Winzerfest zu inszenieren, das eine der wichtigsten und tief verwurzelten Traditionen der Schweiz ist», sagt Finzi Pasca. Und er sei stolz, dass sein aus Lugano stammendes Unternehmen an der Spitze dieses Grossprojekts stehe. Die italienische Schweiz setzt sich mit dem «Maison Ticino» im Grand Hôtel du Lac in Vevey in Szene – nur ein paar Meter von den ersten Essständen entfernt. «Wer ins Tessin reist, findet ein üppiges, kulturelles Angebot und spürt dabei, wie allgegenwärtig hier die Liebe zu den schönen Künsten ist», heisst es in einer Mitteilung des Tourismusverbands. Neben Finzi Pasca seien auch Mario Botta, Dimitri oder Nag Arnoldi Kulturbotschafter der Schweiz. Eine lange Tradition haben aber auch die Ess- und Weinkultur, in der lokale Spezialitäten eine wichtige Rolle spielen. Denn sowohl im Sternerestaurants als auch im urchigen Grotto setzen Tessiner Köche auf regionale Produkte. Als Repräsentanten der Tessiner Gastfreunschaft reisten Küchenchef Davide Asietti vom Blu Restaurant & Lounge in Locarno sowie Andrea Muggiano, Küchenchef vom Luganesi Weingut Moncuchetto, in die Romandie und haben zwei Menüs kreiert, die ausschliesslich aus lokalen Produkten und Tessiner Rezepten bestehen. Das passt zu einem Trend im Tourismus: Studien zeigen, dass Reisende vermehrt Wert auf besondere und authentische Erlebnisse während ihren Ferien achten. Ausflüge zu Produzenten bieten genau das und geben Einblicke in die Herstellung, Geschichte und die lange kulinarische Tradition der Region. «Das Angebot von önogastronomischen Wanderungen wird immer mehr auch von Touristen nachgefragt, nicht nur von Einheimischen», heisst es in der Mitteilung weiter. GJ Fetedesvignerons Schiff
Schöne Aussichten von der Fête des Vignerons:
Schifffahrt auf dem Lac Léman (Foto: Reto E. Wild).