Gastronomie

Echte Gäste wählen die Bluemä zur besten Beiz

Benny Epstein – 09. August 2021
Alles Fake? Nein! Das Bewertungsportal Lunchgate schützt sich mit einer simplen Lösung vor falschen Restaurantbewertungen. Ein Betrieb aus Uznach SG in der Nähe des oberen Zürichsees triumphiert.

Das beste Restaurant in Zürich soll das La Fonte, ein Italiener in der Agglomeration Schwamendingen, sein. So zumindest lautet das Verdikt auf dem beliebten, aber unter Gastronomen umstrittenen Portal Tripadvisor. Im La Fonte geniessen die Gäste hausgemachte Pizza und Pasta. «Traditionelle italienische Küche» – so heisst es auf der Website des Betriebs. Auf dem Onlineauftritt sind denn auch alle möglichen Pizzavarianten aufgezählt sowie die Zutaten, mit denen sie belegt werden können. Alphabetisch geordnet beginnen die Beläge mit A wie Ananas. Ananas? Traditionell italienisch? Da würde wohl jeder neapolitanische Pizzaiolo mit dem geschliffenen Pizzaschneider herumfuchteln, wenn er denn davon wüsste. Nun, wenn dies die Gäste in Zürich-Schwamendingen so wollen ...

Aber das beste Restaurant Zürichs? Nichts für ungut, aber diese Bewertung hinterlässt Fragen. Geht hier alles mit rechten Dingen zu? Auffällig ist, dass recht viele der Fünfsterne-Bewerter fürs La Fonte nur eine einzige Bewertung abgegeben haben. Kein anderes Restaurant haben sie je besternt. Entweder fanden sie das La Fonte also tatsächlich so unfassbar toll, dass sie dies ausnahmsweise unbedingt der Welt mitteilen wollten. Oder die Bewertungen sind – zumindest teilweise – unecht. Es könnten Freunde und Verwandte des Betriebs sein, die mit oder ohne Aufforderung des Restaurants diesem zu einer hohen Rangierung verhelfen wollten.

Das La Fonte soll damit nicht verdächtigt werden. Die Top Ten Zürichs und auch jene anderer Städte erstaunt allerdings schon. Da taucht so manch ein Betrieb auf, bei dem man nur schon bei Ansicht der Fotos ob der grossartigen Bewertungen staunt. Ähnlich sieht dies bei den Google-Rezensionen aus.

Anders funktionieren die Rückmeldungen hingegen auf Lunchgate. «Während auf vielen Plattformen freie und auch gefälschte Bewertungen über Restaurants abgegeben werden können, erhalten auf Lunchgate nur die Gäste, die durch unser Online-Reservierungssystem Foratable gebucht haben, eine Bewertungsanfrage», erklären die Geschäftsführer Nikolaus Wein und Yves Latour von Lunchgate. Wer im Restaurant nicht gegessen hat, kann nicht bewerten.

Bewertungen von echten Gästen

Laut Lunchgate liegt das beste Speise­lokal der Schweiz im sanktgallischen ­Uznach: 222 Bewertungen «von echten Gästen» – wie das Portal betont – machen die Bluemä zu dem Restaurant, das in allen vier bewerteten Kategorien, Essensqualität, Servicequalität, Ambiente und Preis-Leistungs-Verhältnis am besten abgeschnitten hat. Dafür erhält der Betrieb den Swiss Guest Award – gemeinsam mit 459 weiteren Restaurants. Bedingung für die Auszeichnung ist eine Mindestanzahl an Gästebewertungen über das Reservationssystem Foratable und eine Durchschnittsbewertung von mindestens 4,5 Sternen.

Geführt wird die Bluemä von Caroline und Michael Rohrer. Sie ist Gastgeberin, er Küchenchef. Respektive einfach der Koch. Einen zweiten gibt es ebenso wenig wie eine weitere Servicekraft. Die beiden schmeissen den Laden zu zweit. «Vereine und alle anderen Gäste sollen sich bei uns wohlfühlen – wir sind Gastgeber aus Leidenschaft», erklärt das Wirtepaar. Die Speisekarte ist klein gehalten und hält sich ans Credo saisonal, frisch und regional: Den Caprese-Salat gibt es mit Schweizer Büffelmozzarella und Berner Rosentomaten. Steak vom Appenzeller Schwein, handgeschnittenes Tatar – der Klassiker des Hauses – und Rindshohrücken aus Benken SG. Wer es vegetarisch mag, bestellt die Portobello-Ravioli an «geschmolzenen» Cherrytomaten. Auf Anfrage bereitet Michael Rohrer auch ein veganes Gericht zu. Für Allergien ist er ebenso gewappnet. Kurze Lieferwege, eine ökologisch-natürliche Anbauweise und die Nachverfolgbarkeit der Produkte sind für die Rohrers Ehrensache.

Die Rohrers duzen ihre Gäste

Auf dem Stammtisch steht die goldene Champagnerflasche – der Swiss Guest Award. An den Wänden hängen Souvenirs, auf den Tischen Blumenvasen. Weisse Tischtücher sucht man hier aber vergeblich. Die Rohrers duzen ihre Gäste. Die Bluemä ist kein Gourmetlokal. Es scheint, als würden die Gäste genau diese Kombination zwischen Leidenschaft und unkompliziertem Ambiente schätzen und nach dem Abend deshalb gerne ein Feedback hinterlassen.

Die Bluemä verzeichnet die sagenhafte Maximalnote 5,0 auf Lunchgate. Madeleine S. kommentierte ihre Bewertung von 21. Juli 2021 so: «Liebes Bluemä-Team, es hätte nichts besser sein können. Das Essen war einfach lecker – man könnte die Manieren ausser Acht lassen, hätten wir (wie zu Kinderzeiten bei Grosi) alles mit dem Finger leergeleckt. Der Service ist einfach alles in einem: schnell und perfekt, zuvorkommend, informativ und dazu noch lustig, freundlich und locker – so, dass einem das Herz aufgeht. Ausserdem waren wir zum ersten Mal im Gärtli und das war dann auch einfach ein Genuss. Herzlichen Dank!»

Vom Gourmetlokal bis zur Pizzeria

Ein überschwängliches Kompliment, aber derzeit keine Seltenheit auf Lunchgate.ch. «Erstaunlich ist, dass die Bewertungen, trotz der ungemütlichen Restaurantvorschriften in Zusammenhang mit der Coronapandemie, noch besser wurden», so Nikolaus Wein und Yves Latour. «Die Platzbegrenzungen und die strengen Abstandsregelungen wurden von den Restaurants mit viel Herzblut und vor allem gutem Essen wieder gut gemacht.»

Besonders erfreut ist das Duo über die Vielfalt der ausgezeichneten Betriebe. Den Swiss Guest Award 2021 holten sich neben Fine Dining Restaurants wie das Restaurant Wirtschaft zur Traube in Ottikon ZH oder der Landgasthof Bären in Ersigen BE auch Pizzerien wie die Pizzeria Ristorante Hofmatt in Kriens LU. «Dieser bunte Mix zeichnet ein schönes Bild unserer gastronomischen Vielfalt in der Schweiz und beweist, dass eine gute Restaurantführung ausschlaggebend für die Gästezufriedenheit ist – unabhängig vom Konzept des Restaurants», so Nikolaus Wein und Yves Latour. Sie haben den Swiss Guest Award dieses Jahr zum dritten Mal verliehen.
Ob die Bluemä nun wirklich das beste Restaurant der Schweiz ist – daran zweifelt sogar das Wirtepaar Rohrer. Sicher ist aber, dass die Beiz beim wohl ehrlichsten Bewertungsportal der Schweiz am besten abschneidet. Darauf dürfen die beiden stolz sein.