Gastronomie
Events

Gemeinsam stark für Schweizer IGP-Qualitätsprodukte

Corinne Nusskern – 14. Oktober 2020
Das Qualitätslabel AOP/IGP lanciert mit GastroSuisse eine Kampagne für die Verbreitung von IGP-Produkten und Schweizer Weinen. Für Gastronomen ist die Teilnahme kostenlos.

Gäste mögen es, wenn hinter Produkten eine Geschichte steht. Erst recht, wenn diese das geschützte IGP-Qualitätslabel (Indication Géographique Protégé) tragen. IGP steht für 16 traditionelle Schweizer Spezialitäten, die eine starke Verbindung zur Ursprungsregion haben und mit Herz­blut hergestellt werden. Um die Produkte bekannter zu machen, finden vom 27. Februar bis 14. März 2021 schweizweit IGP-Genusswochen statt. Eine auf die Gastronomie angepasste und kostenlose Aktion, die von AOP/IGP in Zusammenarbeit mit Gastro Suisse, Schweizer Fleisch und Prodega initiiert wurde. «IGP ist im Vergleich zu AOP viel weniger bekannt», sagt Alain Farine, Geschäftsführer der Schweizerischen Vereinigung der AOP-IGP. «Zudem zeigt die Fleischkonsumstatistik schon lange, dass 50 Prozent des Fleischkonsums ausser Haus stattfindet.» Gratisplakat für Gastronomen
Gastronomen können sich bis zum 15. Dezember anmelden. Die ersten 400 Betrie­be, deren Anmeldungen vor dem 30. Oktober eintreffen, erhalten gratis ein personali­siertes Aussenplakat in der Nä­he ihres Restaurants. Alle Teilnehmenden bekommen personalisiertes Promomaterial und Rezeptideen. Die Vorteile für den Betrieb sind unübersehbar: Der Gastronom profiliert sich mit geschützten Schweizer Qualitätsprodukten. «Die Kampagne bringt imagemässig positive und motivierende Impulse, gerade in der aktuellen Covid-Situation», ergänzt Farine. Die Pflichten sind gering: Der Gastronom nimmt min­destens drei Schweizer IGP-Produkte und zwei Schweizer Weine auf die Karte und kommuniziert die Teilnahme auf seiner Website und via das Promomaterial. «Wir hoffen nun, dass die IGP-Gastrowochen jährlich stattfinden und sich mit der Zeit wie etwa die Jagdperiode bei Gastronomen und Gourmet-Gästen fest etablieren», sagt Farine. www.igpgastrowochen.ch